Start  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Start

Start

20.03.2020

kfd-Büro eingeschränkt besetzt


Liebe kfd-Mitglieder, liebe kfd-Freundinnen und Freunde, liebe Kooperationsparterinnen und -partner des kfd-Diözesanverbandes Paderborn! Auch in unserem kfd-Diözesanbüro Paderborn passen wir uns den Herausforderungen an, die die Corona-Pandemie an uns alle stellt. Wir sind weiterhin an allen üblichen Arbeitstagen für Sie erreichbar. Nur am Dienstag nach Ostern (14.4.20) bleibt das kfd-Büro geschlossen. Allerdings sind bis Ende April jeden Tag nur zwei unserer Mitarbeiterinnen anwesend. Bei manchen Ihrer Anliegen wird es daher etwas länger dauern, bis sie erledigt werden können. Wir gehen davon aus, dass Sie dafür Verständnis haben.


Gebetsanregungen in Zeiten der Krise

Kontaktverbote, Einschränkungen im privaten Bereich, Sorge um die eigene Gesundheit und die anderer, außergewöhnliche Situationen in Krankenhäusern, schwierige Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt:
Der Coronavirus löst eine Krise in unserer Gesellschaft aus, die uns besorgt und nachdenklich macht, und die viele auch im Gebet in Worte fassen möchten.

  • Der kfd-Bundesverband hat dazu einige Gebetsanregungen zusammengestellt und lädt auf der Homepage www.kfd.de zu einer kfd-Wort-Gottesfeier zur Ermutigung ein. Dort auch unter der Überschrift "Gebetsleben digital" viele Links zusammengestellt zu verschiedenen Gottesdiensten im Internet oder zu Apps mit Gebetsanregungen.
  • Da die kfd in diesem Jahr den Kreuzweg nicht gemeinsam beten oder gehen kann, hat die Geistliche Begleiterin der kfd Balve auf der kfd-Homepage www.kfd-balve.de Gedanken und Fotos zu den einzelnen Kreuzwegstationen vorgestellt. Die Texte sind bewusst kurz formuliert, so dass kann jede den Kreuzweg auf ihre Weise beten kann: betrachtend meditativ oder auch ergänzt durch die Kreuzwege im Gotteslob unter den Nr. 683,684 oder 903.

  • Die Weihwasserbecken in unseren Kirchen sind wegen des Coronavirus meist leer. Die kfd St. Franziskus in Neheim nutzt sie jetzt für einen Segen zum Mitnehmen.

 
Die kfd-Bundesgeschäftstelle sucht nach weiteren Ideen, Texten, Möglichkeiten, unter diesen eingeschränkten Bedingungen Ostern zu feiern.
Haben Sie gute Ideen dazu? Weiteres finden Sie auf der facebook-Seite des kfd-Bundesverbandes.

Ermutigung in Zeiten der Krise

Mit einem ermutigenden Brief wendet sich kfd-Diözesanpräses Roland Schmitz an die kfd-Mitglieder.
Die vielen Möglichkeiten des verbandlichen Lebens, die Frauen in unterschiedlichsten Lebensthemen und Lebenssituationen unterstützen, seien momentan auf wenige Möglichkeiten der Kommunikation reduziert.

Als mutmachende Impulse in dieser Situation nennt er zwei Frauengeschichten der Bibel, in denen Nähe und Distanz sowie Heilung und Zuwendung gerade in der „Nicht-Berührung“ liegen:
Die Geschichte einer Frau, die unter unkontrolliertem Blutfluss leidet (Markus-Evangelium 5, 25-34) und die Geschichte der Maria von Magdala bei der Begegnung mit dem auferstandenen Jesus (Johannes-Evangelium 20, 11-18).
Der vollständige Wortlaut des Briefes ist hier zu lesen.

Zum Palmsonntag sendet kfd-Diözesanpräses Roland Schmitz einen kreativ-nachdenklichen Impuls an die kfd-Mitglieder.
Der vollständige Wortlaut des Briefes ist hier zu finden.

 

 

Kontakt halten in Zeiten der Krise

  • Die kfd St. Franziskus in Neheim hat eine „Mut-mach-Karte“ verteilt und dafür viele positive Rückmeldungen bekommen. Die Frauen haben sich sehr gefreut. Bei einigen hat die Karte einen festen Platz in der Wohnung bekommen (am Kühlschrank oder auf dem Küchentisch).

Helfen in Zeiten der Krise

  • Einige Frauen der kfd St. Marien Fröndenberg greifen mit Unterstützung des Fröndenberger Nähcafes zu Nadel und Faden und nähen Mundschutzmasken um dem Mangel daran zu begegnen. Es sind keine medizinischen Masken und können Infektionen nicht verhindern, können aber helfen, weitere Infektionen zu reduzieren. Die Masken können bei 60° gewaschen werden. Die kfd St. Marien spendet die Masken, die durch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Fröndenberg an Pflegeheime Pflegedienste und in einigen Geschäften verteilt werden.
  • Die kfd Heggen bietet allen Frauen und Männern aus Heggen, die in Zeiten der Corona-Pandemie nicht selber einkaufen können oder dürfen, einen kleinen Einkaufsservice an:
    kfd - wir kaufen für dich ein“. Wünsche können telefonisch oder per Mail an eine Kontaktfrau durchgegeben werden. Brot, Lebensmittel und anderer Bedarf des täglichen Lebens - soweit erhältlich und in haushaltsüblichen Mengen - werden vorrangig vor Ort besorgt.


Haben Sie aus Ihrer kfd auch Anregungen für Kontaktmöglichkeiten oder Ideen für gute Hilfsaktionen? Dann können sie gerne als Anregung für andere kfd-Gemeinschaften in diese Ideenbörse aufgenommen werden: mailen Sie dazu eine kurze Beschreibung (evtl. mit Foto und Fotonachweis, Flyer) an newsmail@kfd-paderborn.de