Start  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Nachrichten » Aktuelles » 

Tag der Diakonin am 29.4.2020 – anders als gewohnt!

< Absage von kfd-Veranstaltungen wegen der Corona-Epidemie
25.04.2020

In diesem Jahr sind Zusammenkünfte, Veranstaltungen, Gottesdienste zum Tag der Diakonin am 29.4. infolge der Corona-Pandemie nicht in der bekannten Form möglich.

Aber: Der Tag der Diakonin am 29. April 2020 wird nicht abgesagt, er findet statt! Nur anders als gewohnt.

Der kfd-Diözesanverband Paderborn macht auf zwei Angebote aufmerksam machen und lädt herzlich ein, daran teilzunehmen und mitzumachen.

Online-Gottesdienst zum Tag der Diakonin im Erzbistum Paderborn

In diesem Jahr wurde erstmals ein Gottesdienst im Erzbistum in Paderborn für den Tag der Diakonin geplant sowie ein Workshop rund um das Thema "Frauen verkünden das Wort".

An der Vorbereitung sind neben Mitarbeiterinnen des Erzbischöflichen Generalvikariates die kfd und andere Frauenverbände sowie das Diözesankomitee beteiligt. 

Angepasst an die Einschränkungen der Corona-Pandemie wird der Gottesdienst am Mittwoch, 29.4.2020 ab 18.30 Uhr als Online-Gottesdienst gefeiert. Der Link dazu wird - sobald die Vorbereitungen beendet sind - u.a. auch auf der Homepage des Diözesanverbandes www.kfd-paderborn.de stehen. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht das Gleichnis vom Richter und der Witwe (Lk 18, 1-8), in dem es um Gerechtigkeit und Mut geht.

Der anschließend geplante Workshop findet ab 20 Uhr als Videokonferenz statt. Dabei beleuchtet Prof. Dr. Beate Kowalski (TU Dortmund) in einem Impuls bibelpastorale Aspekte, Claudia Auffenberg, Chefredakteurin des Bistumsmagazins DER DOM wird die Frage nach Glauben und Alltag zur Sprache bringen. Danach können die Teilnehmenden miteinander per Videokonferenz ins Gespräch kommen und diskutieren.

Interessierte melden sich bitte baldmöglichst per Mail an nicola.maier@kefb.de zur Teilnahme an der Videokonferenz an, ein Link zur Veranstaltung wird dann zugestellt.

 

Aktion in den Sozialen Medien

Leider musste auch der bundesweite zentrale Gottesdienst zum Tag der Diakonin, der in diesem Jahr in München stattfinden sollte, abgesagt werden.

Der kfd-Bundesverband lädt stattdessen zusammen mit dem Katholischen Deutschen Frauenbund, dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken und dem Netzwerk Diakonat der Frau ein, am 29. April in den sozialen Medien oder auf andere Weise auf die Forderung zum Frauendiakonat aufmerksam zu machen.

Mit der Social Media-Aktion unter #frauendiakonatjetzt soll deutlich werden, wie notwendig und dringend Änderungen in der Kirche sind.

Die Verbände rufen auf, mit Posts in den Sozialen Medien, durch Aushänge in Schaukästen oder Kreideaufschriften auf Plätzen oder Straßen die Forderung zum Frauendiakonat deutlich zu machen.

Weitere Informationen und Materialien hierzu sind zu finden auf der Homepage des kfd-Bundesverbandes auf der Themenseite Tag der Diakonin . Dort stehen auch ein Gottesdienstvorschlag und ein Katharina-Gebet zum Tag der Diakonin zum Download bereit.