Start  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Nachrichten » Aktuelles » 

Frauen aus den kfd-Bezirken treffen sich "auf ein Gläschen Wein" mit dem Diözesanleitungsteam

< Klausurtagung: kfd-Leitungsteam stärkt "Wir-Gefühl"
02.02.2021

Die beiden Bezirksteamtage (BTT) in einem Bildungshaus in Paderborn bilden jeweils am Anfang des Jahres das erste gemeinsame Treffen von kfd-Frauen aus dem ganzen Bistum. Diesmal konnte das Begegnungs-Wochenende wegen der Pandemie nicht in gewohnter Weise stattfinden. Darum traf sich das Diözesanleitungsteam am Freitag, 29. Januar, online via Zoom mit Engagierten aus den Bezirksteams, um auf den wichtigen Austausch untereinander nicht zu verzichten. Unter dem Motto „Auf ein Gläschen Wein mit dem Diözesanleitungsteam“ begrüßte die kfd-Diözesanvorsitzende Katharina Brechmann 42 Teilnehmende zur Austauschrunde.

Im Plenum und in kleinen Gesprächsrunden wurde vor allem die Situation der kfd-Gemeinschaften in der Coronazeit in den Blick genommen. Die Vertreterinnen der Bezirksteams berichteten einerseits von der Schockstarre, die manche kfd-Vorstände lähmt, und anderseits von vielen kreativen Initiativen, mit denen kfd-Vorstände den Kontakt zu den Mitgliedern halten oder auch neu knüpfen. Sie merkten an, dass es sehr schwierig sei, von Seiten des Bezirksteams Kontakt zu den kfd-Vorständen vor Ort zu halten. Sie stellten aber auch fest, dass die gegebenen Umstände zu neuen Kontakt- und Austauschmöglichkeiten motivierten. Die Online-Angebote des Diözesanverbands und WhatsApp-Gruppen auf Ortsebene seien Beispiele dafür. Dies führe erfreulicherweise auch dazu, dass andere, neue Frauen sich von den Angeboten angesprochen fühlten und sie annehmen würden. Der Abend verstärkte bei den Bezirksteam-Mitgliedern den Wunsch nach weiteren Online-Austauschangeboten, wenigstens so lange, bis persönliche Treffen wieder möglich sind.

Nach dem digitalen Treffen wenden sich die Mitglieder des diözesanen Leitungsteams mit einer wichtigen Botschaft an ihre Mitstreiterinnen: Der Austausch und das Gefühl, nicht allein zu sein, sind besonders in der jetzigen Zeit sehr wichtig, egal auf welcher Ebene. Es gilt weiterhin das Motto: Wir sind bei jedem Anliegen für euch da und freuen uns, wenn ihr euch bei uns meldet.