Start  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Impulse » Februar 2019

Februar 2019

Tage fliegen dahin

Foto: Michael Bogedain/Pfarrbriefservice.de

Februar – kaum zu glauben, dass schon der zweite Monat des neuen Jahres angebrochen ist. Die Tage im Januar sind nur so dahin geflogen. Ein Termin jagt den nächsten. Dabei hatte ich doch gute Vorsätze gefasst: Achtsamkeit üben, bewusst leben und glauben, weniger Termine, nicht aufregen… 

„Nicht aufregen!“ Dieser Vorsatz ist zu Beginn des Jahres schon hart auf die Probe gestellt worden. Der Neujahrsbrief von Erzbischof Hans-Josef Becker hat für große Aufregung bei Frauen jeden Alters gesorgt. Nachdem klar war, dass bei der Auswahl der Adressaten ausschließlich die männlichen Haushaltsvorstände angeschrieben worden waren, schlug eine Welle der Empörung hoch. In Leserbriefen und Rundmails war die Kritik an der Haltung unserer Kirchenführung im Bistum groß. 

Eigentlich waren es ja „nur“ ein oder zwei falsche Häkchen im Computersystem, die zu dem verhängnisvollen Adressierungsfehler führten. Erzbischof Becker hat sich sogar in einem Interview, das Ende Januar im Westfalen-Blatt veröffentlich worden ist, bei uns Frauen entschuldigt. Er sagte, dass sich das Frauenbild in vielen Köpfen ändern müsse und Frauen eine Bereicherung für die Kirche seien.

Das ist eine sehr gute Erkenntnis und hoffentlich folgen dieser auch die notwendigen Veränderungen in unseren kirchlichen Strukturen. Vielleicht sind das, wie in dem Kommentar am gleichen Tag zu lesen war, tatsächlich die ersten Zeichen des Wandels. Das wollen wir doch hoffen! Und wir vertrauen darauf, dass Gott selbst diesen Wandel begleitet. 

Mut macht uns der Prophet Jesaja: „Die aber auf den HERRN hoffen, empfangen neue Kraft, wie Adlern wachsen ihnen Flügel. Sie laufen und werden nicht müde, sie gehen und werden nicht matt.“ (Jes 40,31) 

Diese neue Kraft wünsche ich uns allen.

 

Ihre Annette Wagemeyer

Suche