Start  |  Seitenstruktur  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Wir über uns » Unsere Ziele

Unsere Ziele

Rd. 111.000 Frauen sind Mitglied der kfd im Diözesanverband Paderborn e.V.
Wir sind ein Frauenverband getragen vom Geist christlichen Glaubens und geschwisterlicher Solidarität.

In unseren Gemeinschaften auf Pfarr-, Bezirks- und Regionalebene unterstützen sich Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen und Lebenssituationen.

Die kfd ist vor Ort in den Pfarrgemeinden aktiv - das ist unsere Stärke.

Rund 111.000 Frauen sind in ca. 690 Gruppen organisiert.  Dabei wollen wir als Frauen in der Kirche mutig und kreativ Glauben erfahren und leben.

kfd-Frauen im Diözesanverband Paderborn engagieren sich christlich, politisch, aktiv in Staat und Gesellschaft.

Auf Diözesanebene unterstützen wir die 12.000 ehrenamtlich aktiven kfd-Frauen im Diözesanverband durch Kurse und Seminare und durch Praxisbegleitung vor Ort.

Wir setzen uns in kirchlichen und gesellschaftspolitischen Gremien ein für bessere Anerkennung und gerechtere Lebensbedingungen für Frauen.

Wir bieten bei verschiedensten Veranstaltungen Möglichkeiten zu Kontakt und Begegnung: Politische Frühstücke, Aktuelle Themenforen, spirituelle Angebote und Großveranstaltungen lassen kfd-Frauen und interessierte Frauen erleben: kfd – als katholischer Frauenverband eine starke Gemeinschaft und eine wichtige Partnerin in Kirche und Gesellschaft.

Mit unserem Engagement folgen wir dem gemeinsamen Leitbild der kfd:

  • kfd – als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft
  • kfd – eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft
  • kfd – ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende
  • Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar.
  • Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche.
  • Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln.
  • Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen.
  • Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt.
  • Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen.
  • Wir fördern das Miteinander der Generationen.