Start  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Unser Engagement » 

Geschlechtergerechte Kirche

Termine

Termine zu Aktionen und Veranstaltungen, mit denen kfd-Gemeinschaften und weitere Gruppen für eine geschlechtergerechte Kirche eintreten, können gemeldet werden an geschlechtergerechte-Kirche@kfd-paderborn.de , um in der Terminliste veröffentlicht zu werden.

Bitte die Veranstaltergruppe und eine Kontakt-Mailadresse angeben.

zur Terminliste. Aktionen und Veranstaltungen für eine geschlechtergerechte Kirche

 

 

kfd-Aktionswoche 2019

Macht euch stark für eine geschlechtergerechte Kirche

Eine Kirche, die zu den wichtigen Fragen und Themen gehört werden und glaubwürdig sein will, muss Geschlechtergerechtigkeit vorleben. Davon sind wir überzeugt. In der kfd-Aktionswoche vom 23. bis 29. September 2019 wollen wir daher die Aufmerksamkeit auf genau dieses Thema lenken. Mehr Informationen und Material gibt es hier.

 

 

 

Menschenkette in Schmallenberg am 20.9.2019

Stellt euch in die Reihe – für eine geschlechtergerechte Kirche!

Mit diesem engagierten Aufruf laden das kfd-Bezirksteam Schmallenberg-Eslohe und das kfd-Diözesanleitungsteam Paderborn gemeinsam ein, am Freitag 20. September 2019 nach Schmallenberg zu kommen und eine lange Menschenkette zu bilden.

Frauen, Männer, Familien, Interessierte sind eingeladen, sich in die Menschenkette einzureihen, die sich vom Schützenplatz durch die Weststraße bis zur Kirche ziehen wird.

Sie werden dadurch die Forderungen nach einer zukunftsfähigen und gleichberechtigten Kirche deutlich machen

Auftakt und Start ist um 17.00 Uhr am Schützenplatz (Parkmöglichkeiten an der Stadthalle)
Abschluss mit Impuls und Segen ist ca. 18.00 Uhr an der St. Alexander-Kirche (Kirchplatz 7).

Mit dieser Aktion in Schmallenberg startet der kfd-Diözesanverband Paderborn in die diesjährige kfd-Aktionswoche.

Sind Sie dabei? Kommen Sie nach Schmallenberg, machen Sie mit, stellen Sie sich in die Reihe, machen Sie die Kette länger – für eine geschlechtergerechte Kirche.

 

 

kfd-Aktionen vor Ort zu Maria 2.0 im Mai 2019

Viele kfd-Frauen machen sich stark für eine geschlechtergerechte Kirche.
Sie bringen sich aktiv in das Leben der Kirche vor ein: als Verantwortliche in Pfarrgemeinderäten, in Kirchenvorständen, als Geistliche Begleiterinnen, als Gemeindereferentinnen, als Sterbebegleiterinnen, als Lektorinnen, Katechetinnen usw. usw.

Diese gelebte Praxis zeigt: Frauen, die Zeit ist reif!

Im Rahmen der freien Initiative Maria 2.0 wurden kfd-Frauen an vielen Orten im kfd-Diözesanverband aktiv und haben mit ihren Aktionen u.a. die Forderung erhoben und verdeutlicht, dass eine Kirche der Zukunft eine geschlechtergerechte Kirche sein muss, in der auch Frauen zu den Weiheämtern zugelassen werden.

Bei einem Dialogabend "kfd trifft Maria 2.0", zu dem das Diözesanleitungsteam eingeladen hatte, haben sie ihre Erfahrungen ausgetauscht und untereinander Kontakte geknüpft. Ihre Aktionsideen und Erfahrungen stellen sie gerne anderen kfd-Frauen und kfd-Gemeinschaften als Anregung zur Verfügung:

Aktions-Steckbriefe

 

 

Dom in weiß 29.7.2019

Bei dem Dialogabend "kfd trifft Maria 2.0" entstand die Idee, als Zeichen der ausdrücklcihen Unterstützung der Forderung nach eine geschlechtergerechten Kirche an den Frauen-Gottesdiensten am Tag der Frauen in der Liboriwoche ein weißes T-Shirts, Blusen etc. teilzunehmen.
Mit einer Mail wurde dazu eingeladen - das Foto spricht für sich!