Start  |  Seitenstruktur  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Nachrichten » Aktuelles » 

Trauer um Christa Florenz

< kfd-Frauen genossen das Liborifest
24.08.2013

Der kfd-Diözesanverband Paderborn trauert um Christa Florenz.

Mit Betroffenheit und Trauer teilen wir mit, dass unser langjähriges Diözesanvorstandsmitglied Christa Florenz am 20.8.2013 verstorben ist.

Christa Florenz war seit dem 1.1.1970 kfd-Mitglied in der kfd St. Johannes Baptist in Bielefeld-Schildesche. Den Vorsitz der örtlichen kfd hatte sie von 1983 bis 2009 inne. Von 1989 bis 2002 war sie Bezirksleiterin und von 1989 bis 2000 Regionalsprecherin.

Mitglied des Diözesanvorstandes der kfd im Erzbistum Paderborn war Christa Florenz von November 1993 bis zum November 2012 – also 19 Jahre lang.

Stellvertretende Diözesanvorsitzende war sie von November 2000 bis zu ihrem Abschied aus dem Vorstand Ende 2012.

Bis zu ihrem Tod war Christa Florenz aktives Mitglied im Diözesanausschuss und in der Diözesanversammlung.

Darüber hinaus hat sich Christa Florenz auf der Bundesebene in verschiedenen Wahlperioden im Satzungsausschuss und im Wahlausschuss engagiert sowie unseren Diözesanverband im Klens-Verlag vertreten. Auf Bundesebene war Christa Florenz gewählte Rechnungsprüferin.

 

Die Trauerfeier als Eucharistiefeier mit anschließender Beisetzung findet am Dienstag, 27.8.2013 um 11.30 Uhr in der Kirche St. Johannes Baptist in 33611 Bielefeld-Schildesche, Ringenbergstr. 9 statt.

 

Das leidenschaftlich herzliche Engagement, die Kompetenz, der Sachverstand und das menschliche Einfühlungsvermögen werden neben ihrer tiefen Gläubigkeit und ihrer Liebe zur eigenen Familie wie auch zu uns in der kfd unvergessen bleiben.

Immer war sie für uns eine Ansprechpartnerin, die mit ihrem vermittelnden Einfühlungsvermögen und ihrer liebevollen Art zu einem guten Miteinander im Vorstand beitrug. Mutig und unerschrocken hat Christa Florenz Themen angesprochen und damit für Innovationen im Verband gesorgt. Stets blieb sie hierbei im Dialog und suchte Kompromisse, um alle auf dem gemeinsamen Weg mitzunehmen. Gern erinnern wir uns an ihren Humor, mit dem sie unvermittelt in anstrengenden Diskussionen das Klima veränderte und alle zum Lachen brachte.

Für den kfd-Diözesanvorstand
Marlis Meermeier, kfd-Diözsanvorsitzende
Roland Schmitz, kfd-Diözesanpräses