Start  |  Seitenstruktur  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Nachrichten » Aktuelles » 

Aktuelles kfd-Forum: „Taten! Worte! Weihe?“

< Hören, sehen, riechen, fühlen, schmecken – mit allen Sinnen
20.03.2013

Rege Diskussion zu den Themen: Diakonisches Handeln und Weiheamt für Frauen


„Taten! Worte! Weihe? Frauen handeln. Diakonisch Kirche sein.“ lautete das Gesprächsthema des zwölften Aktuellen kfd-Forums in der „Neuen Schmiede“ in Bielefeld. Als Talkgäste begrüßten die Moderatorinnen Christa Mertens (Geistliche Begleiterin) und Gisela Jistel-Brosig vom Diözesanvorstand zunächst vier ortsansässige, ehrenamtlich engagierte Frauen. Brunhilde Kohaupt berichtete von ihrer Arbeit in der ökumenischen Hospizbewegung, Ursula Wehmhöner von ihrer Tätigkeit im Eine-Welt-Laden, Gertraud Alsmeier-Schlimgen von der Kinder- und Jugendarbeit und Kommunalpolitikerin Hannelore Junge von Projekten für Frauen, im Besonderen für Migrantinnen. Interessante theologische Aspekte zum Thema Weiheamt für Frauen eröffneten sich den Besucherinnen bei den Interviews von Diözesanpräses Roland Schmitz und drei Fachfrauen. Prof. Dr. Marie-Theres Wacker von der Universität Münster erläuterte Argumente pro und contra. Kathrin Sundermeier informierte über Ausbildung und Profil von evangelischen Diakoninnen in Bielefeld-Bethel. Vom katholischen Netzwerk „Diakonat der Frau“ berichtete Julia Reiering, die vor einigen Jahren eine entsprechende Ausbildung absolviert hat. Im Anschluss an die Talkrunde entwickelte sich eine rege Diskussion zwischen den Podiumsgästen und den kfd-Frauen. Begeisterten Applaus ernteten die Instrumentalisten des Ensembles „Bi-Cussion“ unter der Leitung von Jörg Prignitz, Schlagzeugdozent der Musik an der Kunstschule Bielefeld.