Start  |  Seitenstruktur  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Nachrichten » Aktuelles » 

100 Jahre Diözesanverband und Mitgliederwerbekampagne

< Projekt "Privathaushalte als Arbeitgeber"
28.01.2014

Das Jubiläumsjahr 2015 und die Mitgliederkampagne standen bei der Bezirksleiterinnentagung im Fokus. Die Referentinnen Veronika Steinrücke und Petra Gohr-Guder sowie die Kampagnenbeauftragten Inge Dahlbüdding-Heintel, Maria Schleyer und Petra Tölle vom Diözesanleitungsteam informierten über die große bundesweite Aktion und die Planungen zum 100-Jährigen des Diözesanverbandes (von links).

 „Frauen.Macht.Zukunft.“ Unter diesem kraftvollen Motto startet die kfd im September eine große Mitgliederwerbekampagne. Der Diözesanverband verbindet sein 100-jähriges Bestehen im Jahr 2015 mit dieser bundesweiten Aktion. Das Jubiläum und die Kampagne standen im Mittelpunkt der diesjährigen Wochenend-Tagung. Dazu begrüßte die Vorsitzende Marlis Meermeier 60 Bezirks-und Regionalleiterinnen im Immaculata-Haus in Paderborn.

Petra Gohr-Guder, Leiterin der Stabsstelle PR und Marketing der kfd-Bundesgeschäftsstelle, stellte die Kampagne vor. Die Agentur von Veronika Steinrücke hatte das Konzept erarbeitet. Gohr-Guder definierte das Ziel: „Wir wollen neue Frauen gewinnen. Sie sind das Fundament der kfd. Wir haben eine klare Botschaft. Die kfd-Mitgliedschaft macht Frauen in Kirche und Gesellschaft stark. Informieren Sie sich unter www.Frauen-Macht-Zukunft.de.“

„Sie haben gute Argumente, um Frauen zu überzeugen, nicht zu überreden“, verbreitete Steinrücke eine ansteckende Aufbruchsstimmung und lobte das Diözesanleitungsteam: „Ihre Ideen sind super, denn dabei kommen Aktive direkt mit Frauen ins Gespräch.“ Die stellvertretende Vorsitzende Inge Dahlbüdding-Heintel erläuterte den kfd-Bus, der von April bis Oktober 2015 durch das Paderborner Bistum fährt: „Er ist vollgepackt mit Informationen und kann zu besonderen Veranstaltungen vor Ort gebucht werden.“ Dorothee Brünger vom Leitungsteam kündigte die „Längste kfd-Tafel“ am 13. oder 14. Juni 2015 an. Alle kfd-Gemeinschaften könnten an einem der beiden Tage zu anregenden Gesprächen an gedeckten Tischen einladen. Marlis Meermeier schlug die Werbetrommel für ein „Frauenkonzil“ in Paderborn: „Dieses große Ereignis planen wir am 14. November 2015, drei Tage nach dem Gründungsdatum des Diözesanverbandes im Jahr 1915.“

Die Kampagnenbeauftragten Inge Dahlbüdding-Heintel, Petra Tölle und Referentin Maria Schleyer vom Diözesanleitungsteam stellten Trainingstage vor. Sie baten die Bezirksleiterinnen interessierte Frauen zu benennen, die an diesen Kurseinheiten teilnehmen. Vor Ort könnten die kfd´s dann bei ihren Aktionen vom Wissen dieser Werbebotschafterinnen profitieren.

Gisela Jistel-Brosig vom Leitungsteam präsentierte das Starterpaket. Rund 750 dieser Köfferchen lagen für alle kfd-Vorstände des Diözesanverbandes bereit. Die Bezirksleiterinnen nahmen sie mit in ihre Regionen. Sie enthalten informative Flyer und Broschüren. ZU den Starterpaketen gibt es demnächst Video-Clips, die sowohl einen hervorragenden Einstieg für neue Vorstandsfrauen als auch wichtige Impulse für den Start in eine weitere Amtsperiode bieten. Weiterer Themenschwerpunkt der Tagung war der Austausch über den Stand der Vorbereitung für die Wahlen auf Bezirksebene, die im Laufe dieses Jahres stattfinden.