Start  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Impulse » September 2014

September 2014

Die beiden Wölfe

Foto: Ostseetropfen/Photocase.de

Eine alte Indianerin saß mit ihrer Enkelin am Lagerfeuer. Es war schon dunkel geworden, das Feuer knackte, die Flammen züngelten zum Himmel.

Die Alte sagte nach einer Weile des Schweigens:"Weißt du, wie ich mich manchmal fühle? Es ist als ob zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpfen würden. Einer der beiden ist rachsüchtig, aggressiv und grausam. Der andere ist liebevoll, sanft und mitfühlend."

„Welcher der beiden wird den Kampf um dein Herz gewinnen?“ fragte das Mädchen.

Bedächtig antwortete die Alte: „Der, den ich füttere.“

Diese kleine Geschichte (entnommen: Andere 
Zeiten, OH!) zeigt sehr eindrucksvoll, wie ich
mein seelisches Wohl  beeinflussen kann. Es gibt Zeiten, da sehe ich mein Umfeld in einem warmen Licht, es strömt mir viel Positives zu und ich selbst kann Gutes weitergeben. Manchmal erlebe ich mich aber, dass ich ständig nur das Negative sehe, Worte und Taten meiner Mitmenschen als Bedrohung erlebe, auf die ich dann entsprechend reagiere.

Die alte Indianerin hat es herausgefunden: es gibt beides in uns Menschen, aber es kommt auf mich selbst an, welchen Kräften in mir ich Raum gebe.

Christa Mertens

Suche