Start  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Impulse » August 2014

August 2014

Endlich Urlaub,

Foto: Norndara/Photocase.de

und wie immer stehe ich vor dem Kleiderschrank und überlege, was ich in den Koffer packen soll.
Tops für heiße Tage,
Pullover für kühle Abende, Regenjacke, falls es regnen sollte, noch eine zusätzliche Hose, es könnte ja sein, dass ich mir ein Glas Rotwein darüber schütte, die passenden Schuhe für jedes Outfit.
Jede Eventualität wird bedacht und der Koffer immer voller und schwerer.

Dabei hatte ich mir vorgenommen endlich mal mit leichtem Gepäck zu verreisen, nur das Nötigste einzupacken. Und das gilt auch für das Gepäck, dass ich auf meinen Schultern mit mir herumtrage. Für die Urlaubstage versuchen Abstand zu bekommen von allen Sorgen und Nöten.

Sicher ist es nicht möglich alles auszublenden, aber ein toller Sonnenuntergang am Meer  oder der atemberaubende Ausblick vom Gipfel, den man erklommen hat, eine Wanderung in den heimischen Wäldern, eine Radtour um den See befreit die Seele zumindest kurzfristig und macht den Kopf frei von quälenden Gedanken.

Und nicht zu vergessen, es gibt noch jemanden, der uns hilft unser schweres Gepäck zu tragen, zu dem wir jederzeit mit unseren Sorgen und Nöten kommen können.

Wie heißt es bei Matthäus 11,28:"Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen."

 

Christina Hofacker

Suche