Start  |  Seitenstruktur  |  Kontakt  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » Impulse

März 2017

Glut und Asche...

Foto: K. Brechmann

In diesen Tagen ziehen Kraniche aus ihren südlichen Winterquartieren in beeindruckenden Formationen lautstark über uns. Für uns ist es ein deutliches Zeichen  für den beginnenden Frühling. Der Winter verabschiedet sich, die Luft erwärmt sich langsam und mit dem 1. März beginnt der meteorologische  Frühling. Die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf.

Pflanzen und Tiere feiern ein gewaltiges Comeback. Die Vögel beginnen zu nisten,  Blütenteppiche in Wäldern, Parks und Gärten breiten sich aus mit leuchtenden Farben und verschwenderischen Düften und locken erste Schmetterlinge und Insekten an.

In diesem Jahr beginnt  mit dem ersten März die Fastenzeit. Der Aschermittwoch erinnert uns daran, dass wir Staub sind, indem wir mit Asche bekreuzigt werden. Einmal war sie heiße Glut, ein Zeichen für Leben, Liebe und Leidenschaft, jetzt ist sie nur noch Asche. Der alte Ritus des Aschenkreuzes macht mir deutlich, dass mein Leben endlich ist und ich nicht aus mir selbst lebe. In der Symbolik des Aschenkreuzes begegnet mir das Kreuz, spricht vom Ende, doch es ist auch ein Zeichen des Heils und der  Befreiung:

Ich wünsche uns, dass wir im Zeichen des Kreuzes aufbrechen, 40 Tage Fastenzeit gestalten, dabei uns  selbst immer wieder neu entdecken und  die Chance nutzen, unsere innere Glut immer wieder neu zu entfachen.

 

Katharina Brechmann

 

 

Impulse 2017

Suche